Daur-Online

Gestern (13.11.2018) erschien ein Artikel bei t3n mit dem Titel „Mythen rund um DSGVO, Cookies, Einwilligungen, E-Privacy – aufgelöst„. Ja, hier hat man mal wieder schön alle Keywords in die Headline gequetscht, xD.

Ich fasse hier mal kurz zusammen,

passt ja zu meiner Challenge „Fass dich kurz“.

  1. IP-Adressen sind personenbezogene Daten.
  2. Cookies die IP-Adressen auswerten fallen auch jetzt schon unter die DSGVO.
  3. Die E-Privacy-Verordnung betrifft (ca. 2020) den kompletten Umgang mit Cookies, auch ohne Personenbezug!
  4. Wer Cookies nutzt, der unterliegt der Informationspflicht.
  5. Werbecookies dürfen nur mit vorheriger Einwilligung des Users geladen werden.
  6. Die Einwilligung muß freiwillig und explizit sein! Heißt, der Nutzer muss die Möglichkeit haben zuzustimmen oder abzulehnen!
  7. In der E-Privacy werden weitere Regelungen getroffen (ca. 2020).
    1. Coockie zur Speicherung des Warenkorbs – erlaubt.
    2. Tracking-Walls (Inhalt einer Seite wird nur angezeigt, wenn der User die Cookies erlaubt) – verboten.

To-dos

  1. Cookie-Banner einbauen zur Erfüllung der Informationspflicht.
  2. Freiwillige, explizite Einwilligung abholen.
  3. Cookies dürfen erst nach Einwilligung geladen werden.
  4. Rechtssichere Dokumentation der Einwilligung – Beweispflicht.
  5. Optout jederzeit möglich!

Danke an t3n.

Wolfram Daur - Online Marketing Manager || 2016 offiziell zertifiziert durch ein Online-Studium zum Online Marketing Manager durch die DEPAK (Deutsche Presseakademie)

View Comments

Next Post